Beim Kaiser von Japan

Der Kaiser von Japan (japanisch: Tenno) lebt wohl sehr zurückgezogen im geschäftigen Tokio. Nicht mal seinen Palast darf der neugierige Tourist besichtigen.

Anders am 23. Dezember. Das ist der Geburtstag vom Kaiser. Da lädt der Kaiser seine Untertanen (und Touristen) ein, um ihm zum Geburtstag zu gratulieren. Das wollten wir uns nicht entgehen lassen.

Mit der Yamamote Line ging es zur Tokio Station. Einem weiteren riesigen Bahnhof mit x Gängen und Linien, einer eigenen Stadt eigentlich, so wie alle Bahnhöfe in Tokio. Hier soll er nämlich wohnen ein Palast mit Bahnhof Anschluss in zentraler Lage.

Wir wissen eigentlich nur, dass irgendwann am Vormittag der Kaiser mal rauskommt und spricht für sein Volk und seine Fans. Aber wir vertrauen vollens darauf, dass wir im mega-organisierten Japan einfach durchgeschleust werden.

Da sollten wir uns nun wirklich nicht täuschen:

Bereits nach Überqueren der Strasse zum Palast empfangen uns freundliche Menschen, die uns mit Japan Fähnchen ausstatten.

Alles schön in Reihe und Glied und sortiert und besonnen. An der nächsten Stadion werden Taschen und Nicht Taschen Träger getrennt und entsprechend kontrolliert. Flankiert wird das von steten Durchsagen die uniformierte Damen und Herren in die Menge geben, die wohl für den ordnungsgemäßen Ablauf der Veranstaltung sorgen sollen.

 

Fähnchenausgabe

Fähnchenausgabe

Alles Organisiert

Alles Organisiert

Stete Durchsagen sorgen für Ordnung

Stete Durchsagen sorgen für Ordnung

 

Und so finden wir uns dann auf dem großem Platz vor dem Palast wieder, um auf das Geburtstagskind zu warten, vorbei an Palastteilen, die sonst der Öffentlichkeit verborgen sind.

Und dann ist es weit, Fähnchen raus und winken!

Der Kaiser von Japan spricht zu uns!

Und wir rufen mit: Tenno! Tenno!

Kaiser_Palast_9

Kaiser Akihito neben Kaiserin Michiko

Kaiser_Palast_2

Hurrah! Tenno!

 

Was er gesagt hat?

Bestimmt viele spannende Dinge* – jedenfalls war er maximal 3 Minuten zu sehen.

Danach mussten die vielen Besucher wieder den Platz räumen : aber langsam und vorsichtig, bitte!

Die Zeit danach bummeln wir bei bestem Wetter durch den Palastgarten und erfreuen uns den Rest des Tages dieses Ereignis mitgenommen zu haben.

Kaiser_Palast_10 Kaiser_Palast_11 Kaiser_Palast_13 Kaiser_Palast_12 Kaiser_Palast_1 Kaiser_Palast_8 Kaiser_Palast_3

 

 

 

*SPON hat abends zum Glück abends aufgeklärt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Werbeanzeigen

One thought on “Beim Kaiser von Japan

  1. Pingback: Stromern durch Tokio | dusducksontour

Kommentare sind geschlossen.