Luang Prabang – und weniger Geld

Luang Prabang ist spirituelles Zentrum Laos und UNESCO-Weltkulturerbe. Wir wissen nur nicht genau, warum. Na gut, es gibt eine Menge buddhistische Tempel aller Stilrichtungen hier und die Möchen treten jeden Morgen gesammelt zum Opfergang an – unter dem Blitzlicht der Touristenmengen. Ansonsten gibt es hier nichts, was es nicht auch woanders gäbe: Tempel, Wasserfälle, Tuk-tuks, Elefanten, Höhlen und und und.

luangprabang1

luangprabang3
Der Ort selbst sieht – dank UN-Geldern – noch ganz pittoresque aus. Allerdings ist aus jedem Wohnhaus entweder ein Boutique-Hotel, Guesthouse, 3-Sterne-Restaurant, Touranbieter oder Handicraft-Boutique geworden, aber was soll’s. Bei Agoda.com waren jedenfalls über 200 Hotels noch frei.  Und irgendwo müssen die deutschen, französischen, thailändischen (!) und amerikanischen Touristen ja auch ihre US$ lassen.

Apropos US$ – da haben wir jetzt ein paar weniger. Ein Langfinger hat in unsere Geldverstecke in den Rucksäcken gegriffen und uns um einige US$ und fast alle restlichen Euros erleichtert. Na ja, 20 Euro sind ja auch mehr Wert als 20 US$. Und das so geschickt, dass wir erst gar nichts gemerkt haben, die Bündel sind halt nur dünner geworden, aber nicht ganz verschwunden. Wir rätseln noch, wo dies passiert ist: entweder ein Zimmerservice oder während des Tubings in Vang Vieng.

Und so essen wir jetzt preiswert auf dem lokalen Nachtmarkt und trinken ein Beerlaos oder frischen Fruchtshake am Ufer des Mekongs.

luangprabang_essen

luangprabang_nachtmarkt

Am Mittwoch und Donnerstag geht es in einer Mördertour aus Bus (8-10h für ca. 300 km), Tuk-tuk und Flugzeug nach Phuket. Abseits der wenigen Städte merkt man, wie dünn das Land wirklich besiedelt ist. Zumeist fährt man an Reisfelder und einfachen Holzhütten vorbei. Aber wenigstens hat schon jeder eine Satellitenschüssel.

laos_landschaft

Werbeanzeigen

2 thoughts on “Luang Prabang – und weniger Geld

  1. Pingback: Raus aus Laos | dusducksontour

  2. Pingback: Koh Yao Yai – Aufgewacht aus dem Dornröschenschlaf | dusducksontour

Kommentare sind geschlossen.