Beim Sultan von Brunei

Seine Majestät, der Sultan, hat uns leider keine Audienz gewährt. Und er gewährt auch keinen Blick auf seinen Palast. Also haben wir uns die Highlights der Hauptstadt Bandar Seri Begawan mit rund 33.000 Einwohner (!) angesehen. Zu besichtigen gibt es, neben ein paar typischen Märkten und Shopping Malls, ein Museum zur Geschichte des Sultanats, den Exzerzierplatz und zwei Moscheen.

brunei_moschee

brunei-platz

Da Brunei seinen Reichtum vorwiegend aus der Ölförderung zieht, gibt es zum Glück noch vergleichsweise viel unberührten Regenwald. So konnten wir dann auf einem Bootsausflug in die nahgelegenen Mangrovenwälder noch die seltenen Nasenaffen zu sehen.

brunei-nasenaffe1

brunei-nasenaffe2

Der Sultan sorgt gut für seine Untertanen: freie Gesundheitsversorgung, Bildung und hohe Subventionen auf Autos, Häuser und sogar in den Supermärkten scheinen die Preise künstlich niedrig gehalten zu werden. Es gibt eine staatliche Fluglinie, Zeitung, Fernsehen etc. Leider sind alle Spaßaktivitäten wie Zigaretten und Alkohol verboten – dafür müssen die Bruneier dann am Wochenende nach Malaysia fahren. Die meisten ziehen sich wohl am Wochenende mit ihrer Familie ins Haus oder an den Strand zurück.

Die meisten Einwohner der Hauptstadt scheinen gelangeweilt zu sein. Die Einkaufszentren sind noch leerer als in Malaysia, die Menschen sind freundlich, aber scheinen antriebslos. Die typische Quirligkeit einer asiatischen Stadt fehlt einfach. Sogar die Autos halten an, wenn man die Straße überquert! Jedoch scheint noch lange nicht jeder Bruneier reich zu sein.

brunei-leere-innenstadt

brunei-palast-vor-seevillage

Ist dies ein Paradies? Na ja, wenn man Untertan sein möchte in einem Kleinstaat, der an einen Ölstaat aus dem Mittleren Osten versetzt in die Tropen erinnert. Dafür wird das Internet über Singapur geroutet und dort gefiltert. Man wird vollum versorgt, dafür bekommt der Sultan eben alles, was er möchte. Und wenn der Sultan zu seinem Geburtstag eine Regatta möchte, dann wird auch geübt – letztes Jahr hat übrigens sein Sohn gewonnen:

brunei-regatta-training

Uns wird langeweilig – höchste Zeit weiterzufahren.

Werbeanzeigen

2 thoughts on “Beim Sultan von Brunei

  1. Pingback: Update der Route | dusducksontour

  2. Pingback: Im nächsten Leben werde ich … | dusducksontour

Kommentare sind geschlossen.