Von 0 auf 3000m in 90 min

Wer glaubt wir würden auf Hawaii nur in der Sonne liegen und Kokusnüsse knacken; diesen Teil der Reise haben erst wir noch vor uns ;-).

Die Inseln sind nämlich echte Wundertüten, es gibt hier eine Menge zu gucken. Der Mauna Kea, der Big Island dominiert, ist mit seinen 4200m Höhe schon respektabel. Da die Amis ja Superlative lieben, ist auf dem Gipfel die größte Sternwarte der Welt zu finden. Grund genug für uns, den Sonnenuntergang und den Sternenhimmel auf dem Mauna Kea zu bewundern.

Und da wir ja immer noch in den USA sind, wird es einem auch nicht allzu schwer gemacht, sich die kleinen Wunder hier sehr einfach anzuschauen. Die Fahrt mit dem Mietpanzer gestaltet sich als wenig abenteuerlich – kein Vergleich zu den Strassen in den Anden. Von Meereshöhe unseres Ferienhauses bis zum Besucherzentrum auf 3000m sind es gerade mal 90 min Fahrt auf glatten, geteerten Strassen.

Manua Kea 10
So bleibt mehr Zeit, sich der ständig wechselnden Landschaft zu widmen. Tropisch grün und sonnig, wechselt zu grün und nebelig, bis man mal eben die Wolkengrenze passiert, um dann die Landschaft von oben in der Abendsonne anzuschauen.

Manua Kea2

Manua Kea1

Manua Kea9

Manua Kea8

Manua Kea3

Manua Kea7

Manua Kea6

Manua Kea4

Der Sonnenuntergang ist schon toll, aber der Sternenhimmel ist erst wirklich beeindruckend. Nach und nach füllt sich der Himmel mit tausenden von Sternen, man kann sogar die Milchstrasse erkennen. Mit dem Stargazing Programm, dass im Besucherzentrum angeboten wird (für ömme!) kann man mit Riesenteleskopen sich mal die Ringe des Saturn zeigen lassen. Da unsere Kameras den Himmel leider nicht so einfangen konnten, schaut doch einfach selbst bei dieser Webcam der University of Hawaii live nach. (Kleiner Tipp: Hawaii liegt 12 Stunden in der Zeit zu Deutschland hinterher, sprich ihr seht tagsüber den Nachthimmel)

Nach diesem gelungenen Abendprogramm blieb uns nix übrig, als auf der Lanai unseres Ferienhaus bei Meeresrauschen mit einem St. Pauli Girl anzustoßen.
Hawaii4

Werbeanzeigen

2 thoughts on “Von 0 auf 3000m in 90 min

  1. Sankt Pauli Girl. Die meisten Amis glauben, das sei ein deutsches Bier. Als ob die Kellnerinnen in Sankt Pauli Dirndl tragen würden :-).

Kommentare sind geschlossen.