Weltreise FAQs

Nach der Ankündigung einer Weltreise kommen die Fragen von Freunden, Bekannten und Arbeitskollegen.

Q: Was kostet so eine Reise? Habt ihr im Lotto gewonnen?
A: Mitnichten. Wir haben uns quasi eine neue Küche gekauft. Preislich so zwischen Ikea und Bulthaup. Strenggenommen ist es das Teuerste, 6 Monate nicht zu arbeiten.
Q: Reist du alleine?
A: Nein, ich habe doch meine DUS Ducks dabei.
Q: Ist es da nicht gefährlich?
A: Wenn ich nach „da“ komme gibt es hier den Bericht, ob es „da“ denn nun gefährlich war.
Q: Warum fährst du nicht nach Australien?
A: Klare Sache, das ist viel zu gefährlich, die giftigen Tiere, das Ozonloch…
Q: Wie lange sitzt du so im Flugzeug?
A: Der längste Flug ist sicherlich der Flug nach Argentinien. Er soll mit 14 Stunden der längste der Lufthansa überhaupt sein. Aber das ist alles Kindergarten gegen die Busfahrten, die mich in Südamerika erwarten werden.
Q: Warum fliegt ihr denn andersrum?/Fängt man nicht immer in Asien an?
A: Mit Start im Sommer bietet sich Süd Ost Asien einfach gar nicht an. Die Andenländer sollen da viel besser zu bereisen sein, aber leider kalt (wir werden sehen). Ein Vorteil ist wohl auch, dass wir dann alle Dollarländer zu Beginn haben und die Reiseländer mit dem Zeitablauf immer günstiger werden, wenn die USA einmal hinter uns liegen. Klarer Nachteil allerdings unserer Route: Wir verlieren einen ganzen Tag wertvoller Südseezeit, weil die Ankunft auf den Fidschis aus Hawaii kommend über die Datumgrenze einen ganzen Tag später erfolgt. Auch die Visumsbeschaffung für Incredible India ist schwieriger.
Q: Wie machst du das mit den Koffern?
A: Einfache Antwort: Wir nehmen keine mit; wir haben nur Rücksäcke dabei. Bessere Antwort: Tja die Packliste für die Weltreise will gut überlegt sein. Eigentlich kann man ja fast alles überall kaufen, aber man ist eben doch deutsch.. Die Stunde der Wahrheit „Probepacken“ liegt ja noch vor uns.
Q: Wie machst du das mit der Arbeit?/ Kommst du wieder?
A: Wir sind beide in der glücklichen Lage, unbezahlten Urlaub gewährt bekommen zu haben. Nach Rückkehr nach Deutschland geht es wieder zurück in unsere Jobs. Die Anschaffung einer richtigen neuen Küche muss ja auch bezahlt werden.

IMG_0195

Weitere Fragen werden gerne hier beantwortet:

Werbeanzeigen